Out of Koblenz

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Gleiche Bildungschancen in Europa - OED-Netzwerk präsentiert politische Empfehlungen

Im Fokus des EU-GRUNDTVIG-Projektes »Outreach – Empowerment – Diversity« (OED), das im Rahmen des EU-Bildungsprogramms für Lebenslanges Lernen gefördert wurde, standen Angebote und Lernformen für eine inklusive Erwachsenenbildung in 14 europäischen Ländern. Das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE) war einer der 17 europäischen Projektpartner.
Heute veröffentlicht das OED-Netzwerk Empfehlungen für politische Akteure, die kreative Möglichkeiten aufzeigen, Lernhindernisse zu überwinden.
Sie sind frei zugänglich unter: http://oed-network.eu/doc/OED_policy_recommendations_DE.pdf und über die Projekt-Homepage www.oed-network.eu.

Freitag, 11. Oktober 2013

"PISA für Erwachsene" - erste internat. Vergleichsstudie liegt jetzt vor - Sozialer Hintergrund prägt Kompetenzen in Deutschland stark

Die Ergebnisse des Programme for the International Assessment of Adult Competencies (= PIAAC) liegen jetzt vor...

"PIAAC ist ein Projekt der OECD, an dem sich über 25 Staaten beteiligen. Darunter sind mit den USA, Japan, dem Vereinigten Königreich und Frankreich neben Deutschland auch die anderen großen westlichen Industrieländer vertreten.
Ziel von PIAAC ist es, Kompetenzen von Erwachsenen international zu vergleichen. Hierfür wurden in Deutschland rund 5.000 Personen im Alter zwischen 16 und 65 Jahren repräsentativ ausgewählt und ihre Kompetenzen in Form einer Haushaltsbefragung von Herbst 2011 bis Frühjahr 2012 erfasst. Im Fokus stehen dabei Schlüsselkompetenzen wie Lesen, Mathematik und allgemeine Kompetenzen. Darüber hinaus wurden personenbezogene Kontextinformationen erfasst, die es ermöglichen, die Ergebnisse zu analysieren und zu interpretieren. Hierzu gehören unter anderem Fragen nach dem Bildungsabschluss und dem Beruf. Mit seinem arbeitsmarktbezogenen Fokus ist PIAAC die umfassendste Untersuchung von Kompetenzen Erwachsener, die bislang international vergleichend gemacht wurde."
siehe BMBF: http://www.bmbf.de/de/13815.php

Oder verschiedene Zusammenfassungen (auch im Film-Format) auf einer (deutschsprachigen) Seite der OECD:
"Lesen, Rechnen, Probleme mithilfe von Computern lösen - Erwachsene in Deutschland und Österreich schneiden bei diesen Schlüsselkompetenzen im internationalen Vergleich durchschnittlich ab. Das geht aus dem heute veröffentlichten „Skills Outlook 2013“ der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hervor, der sich mit der Frage beschäftigt, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten Erwachsene haben und wie sie sie nutzen. Der Ausblick präsentiert die Ergebnisse des ersten „PISA für Erwachsene“, der sogenannten PIAAC-Studie (Programme for the International Assessment of Adult Competencies), die 16- bis 65-Jährige aus 24 Ländern auf verschiedene Alltagskompetenzen getestet hat."
http://www.oecd.org/berlin/presse/piaac.htm

Oder die englische Voll-Version: http://www.oecd.org/site/piaac/

Donnerstag, 31. Mai 2012

Bericht zu frühkindlicher Bildung und Förderung

Die Global Campaign for Education (GCE) hat einen neuen Bericht zu frühkindlicher Bildung und Förderung vorgelegt.
Der ehemalige UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Bildung, Vernor Muñoz, hat den Bericht im Auftrag der GCE verfasst.
Darin unterstreicht Muñoz die Bedeutung frükindlicher Bildung und Förderung für die Entwicklung von Mädchen und Jungen,
und fordert arme wie reiche Länder auf, das Recht auf frühkindliche Bildung endlich umzusetzen.
Der Bericht ist in englischer Sprache erschienen: http://www.bildungskampagne.org/neuer-report-zu-fruehkindlicher-bildung-erschienen

Dienstag, 6. März 2012

Gender Pay Gap

In keinem anderen europäischen Land ist das Lohngefälle zwischen Frauen und Männern so groß wie in Deutschland;
vollzeitbeschäftigte Frauen verdienen durchschnittlich 21,6 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen -
auch mit Blick auf die Anzahl der Frauen in Führungspositionen liegt Deutschland keineswegs vorne,
so die jüngste Arbeitsmarktstudie der OECD:
http://www.oecd.org/dataoecd/31/62/49751264.pdf

Montag, 5. März 2012

Neue Studie: Lebenswelten junger Muslime in Deutschland

Die neue Studie (im Auftrag des Innenministeriums),
deren Auslegung ja bereits in der Presse für Diskussionsstoff sorgte,
hat auch pädagogische Implikationen - und ist zu finden unter:
"Lebenswelten junger Muslime in Deutschland"
http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/2012/junge_muslime.pdf?__blob=publicationFile

Donnerstag, 24. November 2011

und noch ein Bericht... Lernatlas D 2011

"In Sachen Bildung herrscht in Deutschland ein Nord-Süd-Gefälle. Je tiefer man nach gen Süden reist, desto besser werden die Lernbedingungen", so das zentrale Ergebnis einer Studie der Bertelsmann-Stiftung unter dem Titel „Deutscher Lernatlas 2011“. Es wurde sekundäranalytisch untersucht, wie gut es sich in den Kreisen und kreisfreien Städten "lernen" lässt. Dabei wurden Schulen, Hochschulen, VHSen und Betriebe betrachtet - sowie das persönlich-kulturelle und soziale Engagement der BürgerInnen.

BertelsmannStiftung / Schoof, Ulrich et al. (2011): Deutscher Lernatlas. Ergebnisbericht 2011 (vorläufige Fassung).
Online unter: http://www.deutscher-lernatlas.de/uploads/tx_templavoila/111118_Ergebnisbericht_01.pdf

Montag, 19. September 2011

OECD-Bericht "Bildung auf einem Blick"

Deutschland im internationalen Vergleich - diesjähriger OECD-Bericht "Bildung auf einem Blick"

"So hätten wichtige Konkurrenten auf dem Weltmarkt in den vergangenen zehn Jahren die Zahl ihrer Studierenden und Hochschulabsolventen weitaus stärker steigern und die Zahl der Geringqualifizierten stärker reduzieren können als die Bundesrepublik. Hierzulande fehle es nicht nur an Akademikern, sondern auch an anderen qualifizierten Fachkräften.
Deutschlands Bildungsausgaben liegen zudem nach internationalen OECD-Kriterien immer noch deutlich unter dem Schnitt der anderen Industrienationen. 1995 gab Deutschland 5,1 Prozent seines Bruttoinlandsproduktes für Bildung aus. 2008 waren dies laut Bericht nur 4,9 Prozent. Der OECD-Schnitt lag in diesem Jahr bei 5,9 Prozent, der EU-Schnitt bei 5,5 Prozent."
Zur Studie "Education at a Glance" 2011:
http://www.oecd.org/dataoecd/61/2/48631582.pdf

Donnerstag, 5. Mai 2011

BV-Päd. bei XING

Der Berufsverband der Erziehungswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler (BV-Päd. e.V.) informierte uns darüber,
dass es nun bei www.xing.com eine gleichnamige Gruppe gibt:

http://www.xing.com/group-65585.455790

Die XING Gruppe richtet sich an Studierende, Absolventen, Berufstätige, Erwerbslose, Berufsrückkehrende und Ruhständler/-innen, die "Erziehungswissenschaften" studieren bzw. studiert haben (Bachelor, Master, Magister, Diplom, Dr., Prof.).
Eine registrierte/zahlende Mitgliedschaft im Berufsverband ist hierfür nicht Voraussetzung!

Mittwoch, 9. März 2011

Auch unser Campus bezieht Stellung...

... im Rahmen der
"Stellungnahme des Qualitätszirkels Promotion zur Plagiatsaffäre zu Guttenberg und für eine nachhaltige Promotionskultur"
unter: http://www.uni-koblenz-landau.de/landau/aktuelles/archiv-2011/stellungnahmeqzp

Für die Universität Koblenz-Landau bzw. den Campus Koblenz: das Interdisziplinäre Promotionszentrum (IPZ) und die Pressestelle

Women's Voices, Women's Choices

Hier ein weiterer Hinweis anlässlich des Internationalen Frauentages:
Das Gunda Werner Institut der Heinrich Böll Stiftung hat Interviews, Analysen, Filme und Videoclips zu Lebenssituationen und Aktivitäten von Frauen auf der ganzen Welt
in dem Online-Dossier „Women's Voices, Women's Choices“ zusammengetragen.
http://www.gwi-boell.de/web/internationale-dialoge-womens-voices-womens-choices-internationaler-frauentag-2962.html

Suche auf dieser Seite

 

Archiv

September 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Impressum Haftungsausschluss

Angaben gemäß § 5 Telemediengesetz: Dr. Nicole Hoffmann, Institut für Pädagogik, Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz, Universitätsstr. 1, 56070 Koblenz, Mail: hoffmann@uni-koblenz.de, Tel. 0261/287-1862 (Stand: 14.12.06) Haftungsausschluss in bezug auf alle auf dieser Seite angegebenen Links (incl. der Kommentare): Da wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben, distanzieren wir uns hiermit von den Inhalten aller hier verlinkten Seiten.

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

www.flickr.com
This is a Flickr badge showing public photos from Nicole Hoffmann. Make your own badge here.

Autorin des Blogs
E-Learning und Co.
EB-WB-Praktikum
Externe Veranstaltungen
Flensburg spezial
Out of Koblenz
Promotion
Sonstiges
Termine-Forschungskolloquium
Termine-Prüfungskolloquium
Termine-Sprechstunde
Veranstaltungen-EB-WB-Ko
Veranstaltungen-Ko-allgemein
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren